Sehr geehrter Herr Koch,

Sehr geehrter Herr Koch, 8|

diese Pflicht müssen Sie nicht einfordern. HARTZ IV-Empfänger arbeiten
jeden Tag sehr intensiv daran, ihren Tag irgendwie zu bewältigen, daran, überhaupt irgendwie über die Runden zu kommen.
Das Geld, das HARTZ IV – Empfänger bekommen, ist zum Leben zu wenig und zum langsamen (physischen/ psychischen) Sterben gerade ausreichend, wie viele Tode ‘eindrucksvoll‘ belegen.

HARTZ IV-Empfänger müssen ihren täglichen Mangel an allem organisieren. Sie haben nicht genug zu essen und müssen sich das irgendwo besorgen (Tafel, Teestube)- und müssen sich damit staatlich legitimiert täglich stigmatisieren, entwürdigen und verachten lassen.
Das belastet extrem, verehrter Herr Koch. Diesem Druck zu widerstehen, dieses menschenverachtende Leben durchzuhalten, ist allein schon eine Leistung/Arbeit, vor der man den Hut ziehen/ alle Achtung und Wertschätzung haben muss, was alle anderen selbst unverschuldet Armen in diesem Land in gleicher Weise betrifft. Und weil das nicht reicht, werden diese unsere Mitmenschen noch vom Staat (ARGEN, Ämtern, Gerichten) auf widerliche Art und Weise gegängelt, gemaßregelt und verachtet.
Dazu kommt der tägliche Mangel an Geld, sich keine Zug- und oder Busfahrkarte leisten zu können, keinen Eintritt in Schwimmbad, Sportstudio und Vereine. Keinen Zugang zu Kultur und Bildung und keinen Zugang zu einem äußerlich ansprechenden Aussehen, weil auch dazu das Geld fehlt. Es bleibt also nur die Kleiderkammer. Überdurchschnittliche Leistungen (z. B. für Wohnung, Strom, Wasser) werden vom Amt (ARGEN, etc.) weder genehmigt, noch bezahlt. Der HARTZ IV-Empfänger gerät also früher oder später, wenn er seine Selbstachtung nicht ganz verlieren will, aber meist früher in eine Schuldenfalle und wird damit staatlich legitimiert kriminalisiert.
Dazu kommt, dass das, was sich unsere Mitmenschen (HARTZ IV-Empfänger) in ihrem Leben erarbeitet haben, von den Behörden (ARGEN) widerrechtlich als Besitz verweigert wird. Das kommt einer gesetzlich legitimierten Enteignung gleich. Alles, was nach SGB II/ ARGEN nicht angemessen ist, wird dem HARTZ IVEmpfänger durch Geldmittelentzug weggenommen: Haus, größere Wohnung, Auto, Sparguthaben, etc. Damit wird ein HARTZ IV-Empfänger erneut widerrechtlich verarmt, stigmatisiertund entwürdigt und wird für jeden erkennbardurch die Straßen seiner Heimatstadt zur Tafel und zum Amt ‘getrieben‘.
Das erinnert mich sehr stark an das Schicksal der Juden in Deutschland. Außerdem wollen alle HARTZ IVEmpfänger arbeiten, verehrter Herr Koch. Nur nicht als unterbezahlte Sklaven, um sich erneut erniedrigen und in den Dreck treten zu lassen. Für einen Job und ein Gehalt, von dem man menschenwürdig leben kann, geht auch jeder HARTZ IV-Empfänger arbeiten.
Alles andere widerspricht den Genfer Konventionen und unseren Gesetzen Grundgesetz/ Vertragsrecht). Somit machen sich alle, die HARTZ IV legalisieren und unterstützen, strafbar.

Mit freundlichen Grüßen
Günther Kiefer

Artikel Eins
Die Würde des Menschen ist unantastbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: