Hochtaunuskreis – Ausraster nach Hartz-IV-Schikane

Hochtaunuskreis – Ausraster nach Hartz-IV-Schikane 🙄

Monatelang kein Geld, Strom abgeklemmt und der Vermieter spricht von Zwangsräumung. Da kann mal schon mal ausrasten – und verurteilt werden.

VON KLAUS NISSEN

Wer Hartz IV bezieht, ist verdächtig. Nennen wir ihn Thomas Müller. Er könnte irgendwo arbeiten und im Hochtaunus trotzdem Sozialhilfe kassieren. Deshalb fragt das Sozialamt bundesweit ab, ob irgendwo ein Thomas Müller mit dem entsprechenden Geburtsdatum in Arbeit steht.

Der Mann mit dem Allerweltsnamen hat Pech. Obwohl er keinen Job hat, spuckt der Computer drei Arbeitsverhältnisse von Leuten seines Namens und Geburtsdatums aus. Er bekomme deshalb keine Leistungen mehr, bescheidet das Sozialamt dem 31-jährigen Familienvater aus Usingen im Herbst 2009. Zunächst sei zu prüfen, ob ein Sozialbetrug vorliegt. Dieter Werner vom Erwerbslosentreff Hochtaunus: „Es ist hier übliche Praxis, dass beim geringsten Verdacht Sozialleistungen auf null gesetzt werden.“

Weiterlesen unter:

http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/?em_cnt=2831436&em_loc=1234

Sehenden Auges in den Verfassungsbruch – Presseerklärung zum Haushaltsentwurf 2011 und Urteil des BVerfG zu Hartz IV

08.07.2010
Sehenden Auges in den Verfassungsbruch – Presseerklärung zum Haushaltsentwurf 2011 und Urteil des BVerfG zu Hartz IV

http://www.katja-kipping.de/article/292.sehenden-auges-in-den-verfassungsbruch.html

Laut dem Beschluss des Bundeskabinetts zum Haushalt 2011 sollen beim Arbeitslosengeld II gegenüber 2010 (Soll) drei Milliarden Euro gekürzt werden.

Das jüngst von der Bundesregierung beschlossene Kürzungspaket im Bereich Hartz IV beträgt allein beim Arbeitslosengeld II 2,4 Milliarden Euro (400 Millionen Elterngeld-Einsparung, durch Anrechnung bei Hartz IV; 1,8 Milliarden Kürzung wegen Streichung der Rentenbeiträge und 200 Millionen Kürzung wegen Streichung des ALG II-Zuschlages beim Übergang vom Arbeitslosengeld I).

Dazu erklärt Katja Kipping, stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Mit dem Haushaltsentwurf 2011 macht die Bundesregierung deutlich, dass sie das Grundrecht auf menschenwürdige Existenzsicherung nicht ernst nimmt. Denn nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 ergeben sich folgende kostenrelevante Veränderungen bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende, die zu einer deutlichen Erhöhung des Etats führen müssten.

1. Erhöhung der Regelleistungen aufgrund der generellen Überprüfung der Referenzgruppe bei der Ermittlung der Regelleistungshöhe, aufgrund des Ausschlusses Grundsicherungsbeziehender und verdeckt Armer aus der Referenzgruppe, aufgrund der Überprüfung der unrechtmäßigen Abschläge und der Anpassung an die Inflation;

2. Abschaffung der Bedarfsgemeinschaften aufgrund des Durchsetzung des Prinzips des subjektiven Rechtsanspruchs auf das Existenz- und Teilhabeminimum und des Ausschlusses des Verweises durch den Staat auf freiwillige Leistungen Dritter;

3. Abschaffung der Sanktionen sowie

4. Abschaffung der verdeckten Armut aufgrund der Feststellung des Bundesverfassungsgerichts, dass der Leistungsanspruch so ausgestaltet werden muss, dass er stets den gesamten existenznotwendigen Bedarf jedes individuellen Grundrechtsträgers deckt und das Grundrecht auf ein Existenz- und Teilhabeminimum unverfügbar ist.

Für die notwendige Ausgabensteigerung hat die Bundesregierung im Gegensatz zu den bildungsbezogenen Mehraufwendungen für Kinder allerdings keinerlei Mittel eingestellt. Damit geht sie sehenden Auges in den Verfassungsbruch.

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt