Von der Leyens neuster Clou – Arbeitslose auf ehrenamtlicher Basis in die Kinderbetreuung

Aus dem aktuellen Spiegel Nr. 29, Seite 14 / 19.7.10

Hartz IV

Arbeitslose auf ehrenamtlicher Basis in die Kinderbetreuung :crazy: :lalala:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,707089,00.html

Die Bundesregierung erwägt, Langzeitarbeitslose in der Betreuung von Kindern einzusetzen. Hintergrund ist ein Vorschlag von Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, bei einem Treffen mit Vertretern aus Ministerien für Soziales und Familie. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Hartz IV Bezügen für Kinder gerecht werden könne, ohne den Bundshaushalt allzu sehr strapazieren. Das Gericht hatte die Bundesregierung Anfang Februar aufgefordert, die Regelsätze für Kinder neu zu berechnen und mehr für deren Bildung zu tun. Alt regte daher bei dem Hintergrundgespräch an, arbeitslose Musiker, Sportlehrer oder Sozialpädagogen dazu zu bewegen, ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten. Die Hartz – IV – Empfänger könnten zum Beispiel mit den Kindern Fußball spielen, Musikkurse anbieten oder Nachhilfe geben; das sei ein „Win-win-Geschäft“, da auch die Arbeitslosen wieder sinnvoll beschäftigt seien. Alts Vorschlag werde derzeit, wie viele andere, im Ministerium diskutiert, sagt ein Sprecher des zuständigen Bundessozialministeriums. Die Idee würde zum Plan von Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) passen, Hartz – IV – Kindern kostenlos Sport- oder Nachhilfeangebote zu machen. Eine Erhöhung der Regelsätze lehnt von der Leyen ab.

Persönliche Anmerkung:

Geht’s eigentlich noch?

Erst mal zur Beruhigung der Betroffenen, zur ehrenamtlichen Arbeit kann niemand gezwungen werden, auch nicht mit Sanktionsandrohungen bis zum Hungertod und der Obdachlosigkeit.

Erst vergreift sich diese Bundesregierung innerhalb eines Sparpakets in massiver Form gerade an den Langzeitarbeitslosen, in dem sie Elterngeld wegkürzt und nun endgültig überhaupt keine Rentenbeiträge mehr für Hartz IV – Betroffen einbezahlt.

Nein, das reicht noch nicht, da sind diese Bundesarbeitsministerin und andere Ganoven auch noch so dreist und meinen doch allen ernstes Musiker, Sportlehrer, Sozialpädagogen u. a. auf der Basis des Verelendungsgeldes Hartz IV und zukünftiger Altersarmut, dass sie natürlich trotz Urteil des Bundesverfassungsgerichtes nicht erhöhen will, dazu zu bewegen, jetzt auch noch ehrenamtlich zu arbeiten. Statt mal bei den eigenen Luxusdiäten und der Luxusaltersversorgung bei Bundestagsabgeordneten auf Kosten der Steuerzahler drastisch oder bei Supventionen einzusparen, sollen wieder mal die „Armen“ dran.

Sie schreckt in ihrer so typisch unverfrorenen und zynischen Art noch nicht einmal davor zurück, dass Ganze auch noch als Win – Win – Situation verkaufen zu wollen: „die Arbeitslosen seien ja dann wieder sinnvoll beschäftigt“

Na ja, Sklaven waren ja früher ebenfalls sinnvoll beschäftigt, auch wenn sie manchmal dabei verhungert sind.

Das Arbeitslose völlig zu recht auch teilhaben wollen am gesellschaftlichen Leben und damit ist nicht nur einfach Arbeit gemeint, sondern auch mal ein Kinobesuch, ein kleiner Urlaub oder ein Theaterbesuch, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache man selbst lebt ein „Luxusleben“ und vor allem im Alter im Wohlstand.

Ebenso für geleistete Arbeit auch Anerkennung zu geben, die nun mal in einer kapitalistischen Gesellschaft durch Geld geleistet wird.

Hat jemand genug zum Leben und genügend finanzielle Mittel um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, ist das mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit etwas ganz anderes. Hier scheint die Ministerin so einiges zu verwechseln.

Tja, dass wäre dann der endgültige Kommunismus oder Sozialismus. Es gibt keine Gehälter mehr, sondern wir bekommen alle nur noch Hartz IV, egal wie intensiv die Ausbildung war.

Beginnen wird selbstverständlich damit Frau von der Leyen und als Bundesarbeitsministerin geht sie dann mit gutem Beispiel voran.

Für mich hat diese Ministerin einen an der Waffel und das ganz gewaltig.

Geht’s eigentlich noch.

So nicht Frau Ministerin, treten Sie sofort zurück !!!!!!!!

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt