HARTZ IV UND DER TOD: MAHNWACHE IN TROISDORF

HARTZ IV UND DER TOD: MAHNWACHE IN TROISDORF U-(

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-und-der-tod-mahnwache-in-troisdorf3112.php

Vor 2 Jahren wählte ein Mitstreiter des Erwerbslosenforum Wombel den Freitod. Wenngleich Hartz IV nicht ausschließlich für seinen, selbst gewählten Tod verantwortlich ist, so waren es die Sanktionspraktiken bis auf Null, der berühmte Tropfen, der das Fass überlaufen ließ. Hartz IV interessiert sich nicht dafür, was aus den so würdelos gemachten Menschen wird. Der Tod scheint billigend in Kauf genommen zu werden, um „Fälle“ zu den Akten legen zu können.

Wombels ehemaliger WG-Mitbewohner Achim beschreibt im Folgenden sehr persönlich die Ereignisse von vor 2 Jahren:

Fast 2 Jahre sind nun vergangen, seit dem mein Freund Wombel aus seinem, meinem und dem Leben vieler Freunde schied. Am frühen Abend des 26. Juli 2008 fanden Polizeibeamte ihn erhängt in seiner Garage. Der genaue Zeitpunkt seines Ablebens konnte aufgrund der Umstände nie genau ermittelt werden. Der letzte, der ihn lebend sah und mit ihm sprach war unser Vermieter, der ihn am späten Nachmittag des 17. Juli 2008 aufsuchte, um mit ihm den Mietrückstand für den Monat Juli zu besprechen.

Wie der Vermieter mir zehn Tage später berichtete, sicherte Wombel ihm zu, dass die Angelegenheit bis zum Ende des Monats erledigt sei. Unserer Vermieter, ein umgänglicher Mensch, beließ es dabei und war umso erschütterter, als er erfuhr, wie Wombel die Situation gelöst hatte. Gut drei Wochen nach seinem Tod erklärte mir Wombels Sachbearbeiterin, die nun auch meine war, ungefragt, dass sie die Akte des Herrn G. Ende Juni geschlossen hatte, da er, wie sie sagte, nicht mehr mit ihr kommunizierte und auch auf Anschreiben nicht mehr reagierte.

Augenscheinlich hatte sie ihm in einem halben Jahr die ALG II Regelleistung und Kosten der Unterkunft (KDU) bis auf Null gekürzt. Sicher scheint, dass dies nicht der einzige Grund für Wombels Entschluss war, aus dem Leben zu scheiden, wohl aber der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Was in Wombel vorging, wird immer sein Geheimnis bleiben. Äußerlich hatte er sich jedoch in den letzten Monaten seines Lebens stark verändert. Sein Vollbart und sein langes Haar wurden in der kurzen Zeit eisgrau. Nun, nach seinem Ableben, könnte man vermuten, dass in dieser Zeit sein Lebenslicht langsam und stetig schwächer wurde, sich eisige Kälte in ihm ausbreitete, bis er seinem Leben dann ein Ende setzte. Wie auch immer: Alle seine Freunde, darunter auch meine Töchter und ich, tragen Gedanken an ihn, einen herausragenden Menschen, in ihrem Herzen – und so lange dies so ist, so lange lebt er weiterhin unter uns…

Dennoch vermissen wir ihn hier …
Deshalb möchten wir am 27. Juli eine Mahnwache halten und laden alle dazu ein, den Menschen zu gedenken, die so würdelos gemacht, freiwillig aus dem Leben scheiden. Die Mahnwache in Troisdorf findet am 27 Juli 10, 13-18:00 Uhr, ARGE Rhein-Sieg, Job-Center Troisdorf, Kö

Warnung vor der Sendung Anne Will am Sonntag: „Aufschwung für alle – Höhere Löhne, mehr Hartz IV?"

Warnung vor der Sendung Anne Will am Sonntag: „Aufschwung für alle – Höhere Löhne, mehr Hartz IV?“ :lalala:

Wieder mal eine Produktion mit der Beteilung der Schmutzjournalistin Knobel Ulrich und dem neoliberalen Oswald Metzger!!!!

Ist die Redaktion Anne Will absolut unfähig aus den eigenen Fehlern zu lernen?

Oder ist diese Sendung ausschließlich dazu entwickelt worden, um immer wieder in schlimmster faschistoider Art und Weise auf die Ärmsten in diesem Land einzudreschen.

Schon am 25.05.2008 war die faschistoide Knobel – Ullrich bei Anne Will in der Sendung. Damals habe ich ausdrücklich im Blog von Anne Will vor dem Gedankengut einer der rechtsradikalsten Journalistinnen , die die ARD immer wieder auffährt, wenn es darum geht auf die Ärmsten, vor allem auf Hartz IV – Betroffene einzuschlagen, gewarnt. Sie hat innerhalb der damaligen Sendung meine Warnung noch weit übertroffen.

So wie die Blödzeitung agierte diese Frau wie üblich in der damaligen Sendung in bösartigster Weise mit falschen Zahlen und Fakten gegen die Randgruppe der Langzeitarbeitslosen. Massivste Proteste mit direkten Schreiben an die Redaktion Anne Will und Protestaufrufen von Arbeitslosenverbänden im Internet, hat Anne Will mit ihrer Redaktion bis zum heutigen Tage komplett ignoriert.

In ihrer typisch arroganten Art und Weise hielt Frau Anne Will eine Entschuldigung gegenüber Millionen Betroffenen nicht für nötig. Statt dessen will Anne Will mit ihrer Redaktion am morgigen Sonntag, diesen Umgang mit ausgegrenzten Randgruppen durch die Teilnahme von Oswald Metzger jetzt auf die Spitze treiben. Dessen Philosophie ist allzu bekannt. „Ich Oswald Metzger lebe im Reichtum und Wohlstand und der Rest der Bevölkerung hat in Armut und Demut mir zu dienen, nur so funktioniert die deutsche Wirtschaft.“

Jetzt bin ich mal gespannt, was Frau Knobel Ulrich diesmal bringen wird, wenn es um Millionenfache Kinderarmut in Deutschland geht. 2008 hat sie es doch tatsächlich fertig gebracht, die Kinderarmut in Deutschland mit der Verelendungssituation von Kinder in der Moskauer Kanalisation vergleichen zu müssen.

Das genau sind ja wohl auch die Vorstellungen der Neoliberalen, sowie der Reichen und Wohlhabenden in diesem Land.

Im Naziregime war für die Volksverdummung und Hetze gegen soziale Randgruppen Goebbels zuständig, in der Bundesrepublik, die Blödzeitung, Anne Will, nicht zu vergessen das neoliberale Sprachrohr der ARD, der Presseclub der mit seiner Sendung am Sonntag Mittag: „Stütze auf Gutschein und Rente garantiert – Wie sozial ist unser Staat“ in das gleiche Horn blasen wird, um jetzt die Rentner gegen die Hartz IV – Betroffenen in Stellung zu bringen. Wollen wir wetten!!

Es wird alle höchste Zeit, dass diese Sendung vom Sendeplatz am Sonntagabend bald verschwinden wird. Schon die Sendung vom letzten Sonntag hatte besten falls das Niveau der Blödzeitung oder anderer primitiver Schmuddelblätter. Dafür sollten nicht auch noch Gebühren bezahlt werden müssen.

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt