Ist die Größe einer Hundehütte angemessen für eine Einzelperson mit Hartz-IV?

Ist die Größe einer Hundehütte angemessen für eine Einzelperson mit Hartz-IV? :crazy:

(Red./BK) Eine Expertengruppe des Arbeitsministeriums hat eine tolle Empfehlung an die Kommunen. Die Kommunen sollen nach ihrer Ansicht selbst entscheiden können, wie viele Mietkosten für die Hartz-IV Betroffenen bezahlt werden. Der Wohnraumanspruch für Alleinstehende könnte doch auf 25 m² abgesenkt werden. Zurzeit entspricht der angemessene Wohnraum für eine Einzelperson 45 m ². Über diese Sparmöglichkeit ist natürlich die Union bis hin zum Arbeitnehmerflügel CDA (Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft) begeistert. Der Sozialexperte der CDU, Uwe Schummer, sagte, er hatte als Single in Köln auch nur eine Wohnung mit 28 m². Für ihn war das vollkommen in Ordnung.

Ursula von der Leyen, die Bundesarbeits- und Sozialministerin der CDU, sagte, in der Innenstadt von München oder der Uckermark sind die Voraussetzungen der Mietkosten ganz unterschiedlich. Heinrich Kolb, Sozialexperte der FDP, will lieber eine Wohnpauschale einführen. Mit der Wohnpauschale müsste sich jeder selbst um eine Wohnung kümmern und kann entscheiden, wie groß sie sein soll. Arbeitslosenverbände und Sozialverbände kritisieren die Sparvorschläge auf’s schärfste. Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK, kritisierte, dass die Sparpläne der schwarz-gelben Regierung zu einseitig die Hartz-IV-Betroffenen und Behinderte beträfe. Sie stellt die Frage, warum nicht auch die Spitzenverdiener und Vermögende zur Kasse gebeten werden?

Sogar der SPD-Arbeitsmarktexperte Olaf Scholz kritisierte die Sparvorschläge der Unterkunftkosten. „Das ist unsozial und unvernünftig“, sagte er den Zeitungen der WAZ-Gruppe. Aber auch Carsten Schneider von der SPD meinte, eine Verkleinerung des Wohnraums wäre nicht gerechtfertigt. Katrin Kunert, die kommunalpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, sagte, eine Entlastung der Kommunalhaushalte der Gemeinden und Landkreise auf Kosten der Ärmsten ist menschenverachtend. Aber auch der Verdi-Chef, Wolfgang Gottschalk, bezeichnete die Einschränkung der Wohnungsgröße als „absurd“. Im Falle der Umsetzung kündigte Verdi massive Proteste an. Der Verdi-Chef vermutet, dass mit Hartz-IV die damaligen Sozialhilfe-Empfänger nicht auf den ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Er ist der Meinung, dass die „Langzeitarbeitslosen zu Sozialhilfeempfängern degradiert werden“.

Die Sparmaßnahmen umfassen aber nicht nur Hartz-IV-Betroffenen, sondern auch die Behinderten. Im Zwischenbericht der „Arbeitsgruppe Standards“ werden weitere Sparideen gesammelt. Bei Behinderten soll z. B. der kostenlose Bus und Bahnverkehr gestrichen werden. Aber auch der Zugang zu den Behindertenwerkstätten könnte beschränkt werden. Der Ministerpräsident aus Schleswig- Holstein, Dr. Heiner Garg, sagte, das Landesblindengeld für einen Erwachsenen wird in Zukunft nur noch 200 Euro betragen. Bisher erhielten diese 400 Euro monatlich. Er hält das aber für verträglich, denn für die Blinden, die kein Einkommen haben, gibt es ja noch die Blindenhilfe.

Über 200 Ideen wurden als Sparmaßnahmen vorgeschlagen, welche davon umgesetzt werden steht noch nicht fest.

Entnommen aus Artikel Eins
Die Würde des Menschen ist unantastbar

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Volkmarml
    Aug 15, 2010 @ 11:20:31

    Die Würde des Menschen ist schon lange nicht mehr unantatbar!
    Aber es liegt auch ein Stück mit daran, wie wir Menschen mit der Würde anderer Geschöpfe um gehen.
    Volkmar

    Liken

    Antworten

  2. Hoelderlin
    Aug 16, 2010 @ 21:43:33

    Tja, da sieht es auch nicht besser aus, und wir werden eines Tages einen sehr teuren Preis dafür bezahlen.

    Der Umgang mit Tieren, Umweltkatastrophen noch und nöcher und es ist längst schon 5 nach zwölf.

    LG Hoelderlin

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: