„Wenn ihr frech werdet, verhauen wir Euch mit Schlagstöcken!“

„Wenn ihr frech werdet, verhauen wir Euch mit Schlagstöcken!“

Von Birgit Kühr

(Red./BK) Hunderte Jugendliche und Kinder gingen in Berlin (Neukölln) zur Ratssitzung. Sie wollten sich gegen die Schließung ihrer Zentren und Treffpunkte zur Wehr setzen. Es erschien ihnen unbegreiflich: Über ihre Angelegenheiten sollte beschlossen werden, ohne dass sie ihre Meinung sagen durften.

Das Rathaus ist kein öffentlicher Ort, deshalb machten die Kinder Lärm und wollten damit Aufmerksamkeit erreichen. Sie benutzten Trillerpfeifen und riefen: „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Jugend klaut.“ Sozialarbeiter sind hinterher gegangen, damit die Kinder nicht auf sich alleine gestellt blieben. Einer der Sozialarbeiter war Cigir Özyurt von der Initiative „Grenzen-Los“ in Berlin Moabit.

Urplötzlich wurde ein Jugendlicher ohne besonderen Anlass von zwei Polizisten angegriffen. Sie stießen ihn an die Wand, warfen ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an. Er wurde in einen durch eine Glasscheibe abgetrennten Raum gebracht. Dadurch konnten alle das Geschehen beobachten. Die Sozialarbeiter fragten die Polizisten: „Warum?“ Ein Polizist fühlte sich wohl bedroht und zückte sein Pfefferspray, benutze es aber nicht.

Anschließend haben viele Polizisten das Rathaus gestürmt. Die Protestteilnehmer wurden aufgefordert, das Rathaus zu verlassen. Ein kleiner Junge fragte die Polizisten, warum sie Schlagstöcke dabei hätten. Als Antwort erhielt er: „Wenn ihr frech werdet, verhauen wir euch damit.“

Jugendsozialarbeiter Cigir Özyurt sagte: „Sie haben die Kinder und Jugendlichen geschubst, getreten und hinausgedrängt..“ Auf diese Weise konnte die Tür von innen geschlossen werden. Das Betreten des Rathauses wurde als Landfriedensbruch gewertet und auch Cigir Özyurt festgenommen. Dadurch hatten einige Jugendliche Atembeschwerden, andere Hämatome.

Der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), wollte 63 Sozialprojekte schließen lassen. Durch die Proteste konnte das verhindert werden. Aber gekürzt wird trotzdem. Bis Jahresende soll ein Betrag von 300.000 Euro gestrichen werden. Heinz Buschkowsky behauptete immer, Migranten wollen sich nicht integrieren lassen. Genau das Gegenteil ist der Fall, sagen die Sozialarbeiter, darum nahmen sie am Protest teil. Daran erkennt man doch, dass sie sich politisch einmischen und an der Gesellschaft teilhaben wollen.

Diese Kürzungen bei den Kindern und Jugendlichen sind vollkommen unverständlich. Der Staat müsste doch gerade in Bildung investieren. In sozialen Einrichtungen können sich die Jugendlichen besser kennenlernen, Freundschaften schließen und alle haben eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

transpi bürgerarbeit macht frei

Entnommen aus Artikel Eins

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Artikel Eins

http://www.artikel-eins.com/

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. herr-meyer
    Jul 31, 2011 @ 20:35:32

    Denk ich an Deutschland, wann auch immer,
    weiss ich, es wird immer schlimmer.

    Herr Meyer

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Volkmarml
    Aug 01, 2011 @ 08:30:39

    Fällt einem gar nichts weiter dazu ein! Das macht einfach nur Sprachlos! Wie bescheuert müssen die Leute bloß sein, die so mit Jugend um geht? Und dann mal wieder die SPD – von dieser Partei kann man eigentlich nur noch die Schnauze voll haben.
    Volkmar

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Hoelderlin
    Aug 01, 2011 @ 15:33:32

    Hallo Volkmarml,

    Ganz ehrlich, wer die SPD noch wählt, der muss doch nicht mehr ganz klar im Kopf sein.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Volkmarml
    Aug 02, 2011 @ 03:14:34

    Stimmt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: