900000 Langzeitarbeitslose ohne Perspektive – Bundesagentur schreibt jeden fünften Hartz-IV-Bezieher ab.

900000 Langzeitarbeitslose ohne Perspektive

Bundesagentur schreibt jeden fünften Hartz-IV-Bezieher ab. Kritik an geplanten Kürzungen.

Fast 900000 langzeitarbeitslose Hartz-IV-Bezieher gibt es in Deutschland. Und nach Ansicht der Bundesagentur für Arbeit (BA) werden sie wohl »selbst in ferner Zukunft« keinen Job finden. Die Chancen auf eine Vermittlung in den Arbeitsmarkt stehen für diese Menschen sehr schlecht, heißt es in einer am Donnerstag verbreiteten Studie der Behörde in Nürnberg. Die Zahl der erfaßten Langzeitarbeitslosen habe sich in den vergangenen fünf Jahren zwar von 1,7 Millionen auf 886000 im Juni 2011 halbiert. Der Sockel der verfestigten Arbeitslosigkeit bröckele, erklärte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt. »Wir kommen nun an den harten Kern. Ab jetzt wird jeder Schritt schwerer und die Herausforderung immer größer«, so Alt weiter. »Es bleiben diejenigen zurück, bei denen sich durch verschiedenste Problemlagen eine erfolgreiche Integration in naher, vielleicht auch in weiter Zukunft nicht abzeichnet.«

Weiterlesen; Junge Welt:

http://www.jungewelt.de/2011/09-16/053.php

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. chris2412
    Sep 17, 2011 @ 05:33:42

    Aaach ja, das meint Herr Alt dazu:

    »Wir kommen nun an den harten Kern. Ab jetzt wird jeder Schritt schwerer und die Herausforderung immer größer«, so Alt weiter. »Es bleiben diejenigen zurück, bei denen sich durch verschiedenste Problemlagen eine erfolgreiche Integration in naher, vielleicht auch in weiter Zukunft nicht abzeichnet.«

    Die sollten besser alle ihre Schna…. halten und handeln.

    H4 ist ein Unrechtsystem dem es gilt abgeschafft zu werden und zwar in allen Facetten dieser Rechts und Verfassungswidrigen Niedertracht.
    Es ist nicht nur offener Strafvollzug sondern noch viiieles mehr…meint dazu die

    chris

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Hoelderlin
    Sep 17, 2011 @ 10:38:38

    Hallo Chris,

    Frag ich mich wie er dass in meinem Fall machen will. Mehrfach und Hochqualifiziert ausgebildet und von den Arbeitgebern abgelehnt wegen „Überqualifizierung“ und über 60 Jahre alt bin ich jetzt inzwischen auch noch.

    Herunterqualifizieren geht nicht, außerdem ist auch das kein Einzelfall. Vom Jobcenter habe ich mich wegen Hoffnungslosigkeit jetzt aus der Vermittlung heraus nehmen lassen. Man vermittelt mich nun endgültig nicht mehr. Auch brauche ich mich nicht einmal mehr abzumelden bzw. nur dann, wenn ich längere Zeit weg bleibe. Das darf ich sogar größzügiger Weise sogar mit Handy vom Aufenthaltsort aus. Wenn wirklich noch was vorkommen sollte, melden die sich auf meinem Handy.

    Selbst beim Jobcenter haben die noch noch den Kopf geschüttelt bei inzwischen 20 Jahre Arbeitslosigkeit und das bei den Qualifikationen. Und gleichzeitig soll es an Fachkräften fehlen:

    Jetzt wartet nur noch die Verlendungsrente bzw, das Alters Hartz IV.

    Nun bin ich mal gespannt darauf, was da noch bis zu meiner Armutsrente und dem dauerhaften Aufsuchen der Hamburger Tafel passieren soll. Ich kann es verraten: Nämlich nichts mehr, dass war es dann.

    Alles nur primitives und saudummes Geschwätz, was diese Herrschaften wie dieser Weise von sich geben.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Neuhier
    Jul 10, 2014 @ 06:55:37

    seit fast 3 jahren in hartz 4. leider schon 46 jahre alt. gut qualifiziert. 4 ordenr voll absagen zuhause. jeden tag zuhause. wo soll man denn auch hingehen. ohne geld. ohne ziel. habe alles durch, auch „ehrenamt“. dort wurde ich dann wieder weggeschickt, als die praktikantin wieder da war.
    tja, ich sehe es ganuso wie hoelderlin: das wars.

    auch mich lässt das jobcenter mittlerweile in ruhe. die wissen, dass ich will, aber einfach keine arbeit BEKOMME.
    ich gebe regelmäßig meine nachweise ab. ich bewerbe mich mittlerweile in Masse (bei manchen arbeitgebern auch bis zu 5 x, in der hoffnung, dass evtl. mal eoin neuer personaler am start ist, der womöglich auch 40plus ist und nachvollziehen kann.

    aber das ganze macht mich unendlich traurig.

    wie sagte karl valentin an seinem sterbebett: „Und das dafür?…..“.

    Ja, wofür hat sich der ganze einsatz gelohnt. Wozu habe ich mich anständig qualifiziert. Nein, Bildung schützt nicht vor Armut. Leider, leider, leider.

    Liebe Grüße aus Traurigland…..

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Hoelderlin
    Jul 10, 2014 @ 13:15:54

    Hallo Neuhier,

    so verrate ich Dir mal meinen Ausbildungsweg: Gärtnerlehre, bei der Bundeswehr Ausbildung zum Sanitäter, Erzieherausbildung mit Zusatzqualifikationen,Grundstudium Sozialarbeit. Komplettes Studium der Psychologie mit Abschluss Diplom Psychologe, Über die BA eine Ausbildung zum Systemischen Familientherapeuten sowie eine weitere Zusatzqualifikation zum Manager für Non – Profit – Organisationen (Diakonie, Caritas, Grennpeace usw.)

    Hinzu kommen noch diverse Computerschulungen, Bewerbungstrainings ohne Ende, Mitnmang 50 + usw. usw.) Ebenso eine Eingabe in das Bundesarbeitsministerium, in das Bundeskanzleramt unter Gerhard Schröder sowie in die Staatskanzlei von Rheinland Pfalz in Mainz (Kurt Beck: „schneiden Sie sich die Haare und rasieren Sie sich, dann haben Sie auch in 3 Wochen eine Job) Natürlich konnte mir die Staatskanzlei ebenfalls keinen Job anbieten. Diverse Fernsehauftritte kommen noch hinzu. Relativ noch aktuell: „Alt, arm arbeislos“ oder vom letzten Jahr: „NDR Arbeitslose: Zwangsrente mit 63“. Kannst Du Dir noch immer in diesem Blog oder direkt bei Youtube ansehen. Schon 1998 war ich bei Ilona Christen / RTL, Titel der Sendung: „Arbeit satt und keine Leute“. 10 Arbeitgeber jammerten vor mir herum, dass sie keine Arbeitskräfte bekommen würden, aber keiner machte mir ein konkretes Arbeitsplatzangebot. Natürlich war ich Ihnen mal wieder zu überqualifiziert. Schon Ende der 90iger Jahre hatte ich über 1000 Bewerbungen durch ganz Deutschland geschickt. Am Anfang mindestens 50 Bewerbungen monatlich und dennoch seit 1992 ohne jegliche Perspektive. Muss dazu noch eine Erklärung erfolgen?

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: