Petition im Deutschen Bundestag: Mindestrente von 1000 Euro

Petition im Deutschen Bundestag: Mindestrente von 1000 Euro

Text der Petition:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, eine Mindestrente für alle Versicherten in der deutschen Rentenversicherung in Höhe von 1000 € unabhängig der individuell erworbenen Rentenpunkte einzuführen.

Begründung:

Der Eckrentner mit seinen 45 Arbeitsjahren stirbt aus. Die kommenden Rentnergenerationen werden wegen weniger Arbeitsjahren und unterbrochenen Erwerbsbiografien millionenfach auf Grundsicherung, also Sozialhilfe verwiesen werden. Diese Sozialhilfe ist aber eine provisorische Notfalllösung. Es ist unzumutbar, darauf bis ans Lebensende verwiesen zu werden. Um diese Massenarmut im Alter zu verhindern, muss die Rente allen Rentenversicherten zugänglich gemacht werden. Diese Lösung wäre auch fast kostenneutral, weil die Mehrkosten für diese Rente an Grundsicherung wieder eingespart würden, einschl. Einsparungen für Verwaltungskosten der aufwendigen Kontrollen bei Grundsicherung. Keine Rente darf so im Gesamtauszahlbetrag von Mindestrente in Verrechnung mit der beitragsfinanzierten Rente geringer sein als die beitragsfinanzierte Rente, so dass jeder Rentner mindestens 1000 € erhält oder den höheren Betrag seines schon erworbenen Rentenanspruchs. Die zu kleinen Minnirenten werden aber auf 1000 € aufgestockt. Das Argument, wer gearbeitet hat, wird dadurch benachteiligt, trifft nicht zu. Ein Geringverdiener hat nicht im geringsten etwas davon, wenn es einem Nichtverdiener noch schlechter geht. Vielmehr bedürfte es für ersteren eines Mindestlohns. Diese Mindestrente soll es auch wegen voller Erwerbsminderung geben. Die Frist dafür, in den letzten fünf Jahren vor Antragstellung drei Jahre gearbeitet haben zu müssen, entfällt, weil sie bestraft, wer bei vorliegenden Gesundheitsdaten der Erwerbsminderung dennoch versucht in Arbeit zu kommen, den Rentenantrag nicht stellt und dadurch obige Frist versäumt, wenn sein Versuch unverschuldet scheitert. Mittelfristig ist ein bedingungsloses Grundeinkommen angestrebt. Dieses kann aber nicht von heute auf morgen eingeführt werden, sondern nur in Übergangsschritten erst einmal für bestimmte Personengruppen, wovon die Rentner eine sein sollen.

Die Petition im Internet:

http://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=20230

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Volkmarml
    Okt 09, 2011 @ 08:03:27

    unterschrieben. Leider erst 164 Unterschriften.
    Volkmar

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Hoelderlin
    Okt 09, 2011 @ 08:15:01

    Hallo Volkmarml,

    durch Dich sind es jetzt immerhin 165 Unterschriften. Vielleicht werden es jetzt ein paar mehr.

    Das kann aber auch daran liegen, dass sich die meisten Betroffenen eh keine Illusionen mehr machen.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Uschi-DWT
    Okt 09, 2011 @ 08:15:26

    Würde ich gut finden so eine Änderung…. denn obwohl ich bereits mit 14 Jahren meine erste Lehre Anfing und auch nach 3 Jahren Abschloss….

    Die Mindestzeit für Rentenanwartschaft habe bekomme ich zur zeit nur 91,86 Euro Erwerbsunfähigkeitsrente…. und davon werden noch 61.86 Euro von der Grundsicherung abgezogen…. da frage ich mich warum habe ich überhaupt die ganzen Jahre gearbeitet und Steuern bezahlt (und das nicht gerade wenig als Freiberufler im EDV-/IT-Bereich für ca. 25 Jahre)…

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Hoelderlin
    Okt 09, 2011 @ 08:25:52

    Immer mehr Menschen fragen sich inzwischen warum sie überhaupt Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben.

    Selbst während meines Studiums habe ich versicherungspflichtig gearbeitet. Genutzt hat mir das auch nichts. Lange Arbeitslosigkeit und die gestrichenen Anrechnungszeiten bei der Ausbildung / Studium machen alles zu nichte.

    Also eine Minirente weit unter dem Grundsicherungsniveau.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Volkmarml
    Okt 09, 2011 @ 08:57:11

    Leider!
    Volkmar

    Gefällt mir

    Antwort

  6. atonal1
    Okt 09, 2011 @ 10:29:21

    Ich bin die Nummer 175!Also noch recht wenig!
    Sollte man wohl nochmal am Montag posten!?

    Gruß Atonal1

    Gefällt mir

    Antwort

  7. Hoelderlin
    Okt 09, 2011 @ 15:38:46

    Na siehste, schon wieder einer mehr. Hoffentlich geht das in dem Tempo nicht so weiter, dann erleben wir die Rente nicht mehr.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: