Menschheitsentwicklung – Sklave — Leibeigener – Leiharbeiter

Menschheitsentwicklung – Sklave — Leibeigener – Leiharbeiter

Die Bundesagentur für Arbeit meldet jeden Monat sinkende Arbeitslosenzahlen, wunderbar für Deutschland, nicht war. Blöd nur, das Viele, welche in Arbeit gebracht („gezwungen“) wurden, nach getaner Arbeit aufs Amt müssen um zu „betteln“, damit sie überleben können. Aber es scheint so zu sein, dass dies von der Gesellschaft akzeptiert worden ist. Betteln trotz Arbeit, was für ein Jobwunder, da können sich mal andere europäische Staaten eine Scheibe abschneiden, oder etwa nicht ? Mindestlohn, wie von der Regierung angekündigt, eine politische Blendgranate ohne Beispiel, das Volk ist doch zufrieden, wie es ist. Mindestlohn, jede Lüge wird zur Wahrheit, wenn nur Alle daran glauben. Und die Partei, welche die letzte Hoffnung für soziale Gerechtigkeit sich einsetzte, zerlegt sich gerade selbst.. Dann bleibt eben wohl nur noch, betteln trotz Arbeit.

Das folgende Video, soll noch einmal auf das Problem aufmerksam machen.

Übermittelt durch Frank von der Sozialwacht Dresden.

Sozialwacht Dresden:

http://www.razyboard.com/system/user_Dresdner_Sozialwacht.html

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Volkmarml
    Jun 03, 2012 @ 15:39:06

    Oh, wie ich es den Menschen wünschte, dass sich was zum Positiven ändert. Aber leider, so glaub ich, wird das ohne Kampf und Blutvergießen nicht mehr abgehen.
    Volkmar

    Gefällt mir

    Antwort

  2. atonal1
    Jun 03, 2012 @ 16:35:01

    Das glaube ich auch!Nur,wird es helfen!
    Einen kleinen Silberstreifen am Horizont hätte ich hier!
    Guckst Du:
    http://atonal1.blog.de/2012/06/03/nachschlag-zeitarbeiter-13798791/

    Gruß Atonal1

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Andrea
    Jun 03, 2012 @ 16:56:43

    Meine Frage:
    Auch den Menschen, denen es gut geht, müsste es doch stören, dass im eigenen Land Menschenrechte missachtet werden. Warum wählen diese dann nicht eine Partei welche diese Menschenrechtsverletzung nicht zulässt?

    v G
    Andrea

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Volkmarml
    Jun 03, 2012 @ 20:17:02

    Danke, hab ich gleich abonniert.
    Volkmar 😉

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Andi67
    Jun 05, 2012 @ 18:23:12

    Denen es gut geht, sind mit sich und eventuell ihrer Familie beschäftigt, man spendet vielleicht mal nach Afrika-wegen dem schlechten Gewissen, die Werbung usw. redet es ja einen ein (wobei ja unsere Gesellschaft deren Leid ersteinmal schafft, bzw. unsere Politiker und Geldleute). Das System ist so strukturiert worden, das jeder sich selber nur der nächste ist (man nennt dieses verhalten: mit den Arsch an die Wand kommen, oder: Das Schäfchen ins Trockene bringen), und das ist ja das traurige daran. Ich finde aber,ein ganz klein wenig hat sich schon geändert, anfangen kann auch jeder bei sich selber: einfach nett und freundlich auf der Straße oder so sein- das ist nämlich nicht gewollt, und man redet dann neuerings von „Gutmenschen“. Wobei ich mich frage, was dieses Wort eigentlich soll.Scheinbar wissen die,die dieses Wort benutzen das selber nicht.Was ist schlecht daran, hilfsbereit, freundlich, und nicht gleichgültig seiner Umwelt gegenüber zu sein ?

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Andrea
    Jun 05, 2012 @ 22:32:31

    Hallo Andi,

    Dein Kommentar hat mich sehr berührt.Vielen lieben Dank. Besonders dieses:

    „einfach nett und freundlich auf der Straße oder so sein- das ist nämlich nicht gewollt, und man redet dann neuerings von „Gutmenschen““

    Ja so nennen sie uns/mich. Die neue Totschlagbeleidigung
    „Gutmensch“. Gutmensch=Empath ?

    Aber stört uns das wirklich, wenn diese emotional minderbemittelten soetwas sagen ?

    Gerade diese Kleinigkeiten sind wichtig. Jemanden helfen auf der Straße/Bus/Kaufhaus. Jemanden der von seinem Vorgesetzten fertig gemacht wird zur Seite stehen.
    Diese Dinge im Kleinen definieren uns als Menschen.
    Sind das nicht genau die Quallifikationen die wir bei der Arbeit mit Menschen benötigen ?
    Wenn wir aber nur für Chef und System arbeiten, sind diese Quallifikationen scheinbar belanglos.
    Wie war denn die Ansicht zu Pflegeberufen vor 50 Jahren und jetzt ?

    Ich schreibe schon wieder viel zu viel. Ich hoffe Du verstehst mich.

    Wenn dann andere ihre Bildzeitung weglegen sollten sie vor Scham erröten wenn sie dann aus der Tretmühle erwachen.

    Orwell, Reich, Bradbury, Fromm, Huxley usw. usw. alle erkannten diese Entwicklungen.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: