„Wir brauchen den ärztlich assistierten Suizid“

„Wir brauchen den ärztlich assistierten Suizid“

INTERVIEW MIT UWE-CHRISTIAN ARNOLD10. AUGUST 2012

Cicero Online sprach mit dem Urologen und Sterbehelfer Uwe-Christian Arnold. Er plädiert für einen offeneren Umgang mit Sterbehilfe

Herr Arnold, wie viele Menschen haben Sie schon bei der Selbsttötung begleitet?

Gute 200 Menschen.

Wie sehen Ihre ärztlichen Begleitmaßnahmen aus?

Man lernt sich kennen. Ich schaue mir die Arztbriefe an. Ich spreche mit den Menschen intensiv und lange und frage, ob sie das auch wirklich wollen. Dann erkundige ich mich immer, ob sie darüber hinaus auch gut versorgt sind, das heißt, ob sie eine ausreichende Schmerztherapie haben, ob sie sich mit der Möglichkeit beschäftigt haben, sich palliativ-medizinisch behandeln zu lassen. Ich lote das gesamte medizinische Spektrum aus. Ich erfahre dabei erstaunliches, beispielsweise, dass die Patienten völlig hilflos in der Luft hängen, von den Kliniken mehr oder weniger rausgeschmissen werden mit dem Hinweis, sie seien austherapiert und man könne nichts mehr für sie tun. Das finde ich unglaublich!

Weiterlesen unter Cicero-Online vom 10. August 2012:

http://www.cicero.de/berliner-republik/sterbehelfer-arnold-wir-brauchen-einen-aerztlichen-suizid

Reguläre Jobs vernichtet

Reguläre Jobs vernichtet

Britische Behörden dürfen Erwerbslose zu Arbeit ohne Lohn zwingen
Von Christian Bunke, Manchester

Workfare ist keine Zwangsarbeit. Das jedenfalls hat ein britisches Gericht in der vergangenen Woche geurteilt. Zwei Erwerbslose, eine ehemalige Studentin und ein entlassener Lastwagenfahrer, hatten gegen diese Maßnahmen der Regierung geklagt. Workfare bedeutet, daß Arbeitslose über einen bestimmten Zeitraum hinweg unbezahlte Arbeit verrichten müssen, sonst wird ihnen die Erwerbslosenunterstützung gestrichen. Im Fall der beiden Kläger bedeutete dies ein halbes Jahr lang eine 30-Stunden-Woche ohne Lohn.

Die Kläger beriefen sich auf die europäische Menschenrechtskonvention und auf britisches Recht, die Zwangsarbeit verbieten. Die Richter schmetterten die Klage jedoch ab. Die Workfare – Maßnahmen seien mit Zwangsarbeit in kolonialer Zeit nicht vergleichbar. Großbritanniens Arbeits- und Rentenminister Ian Duncan Smith freute sich: »Jene, die sich gegen unsere neuen Maßnahmen wehren, sind nur faule Menschen, die nicht hart arbeiten wollen.«

Weiterlesen in der jungen Welt vom 13.08.2012

http://www.jungewelt.de/2012/08-13/016.php

Notfallstatistik gefordert

Notfallstatistik gefordert

Bundesregierung ignoriert zunehmende Wohnungsnot. Obdachlosenhilfe kritisiert Versuch, Betroffene in die Psychoecke zu schieben

Von Christian Linde

Wir wissen, wie viel Hühner in Deutschland im vergangenen Jahr herumgelaufen sind, welcher Sportschuh am häufigsten getragen wurde und wie viel Flaschen Wein geleert worden sind. Wie viele Menschen ohne Dach über dem Kopf leben müssen, wissen wir nicht. Das beklagt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W). »Die Bundesregierung verweigert sich der Einführung einer bundesweiten Wohnungsnotfallstatistik, die Umfang und Entwicklung der Räumungsklagen und Obdachlosigkeit abbilden soll«, kritisiert die Organisation, die ersatzweise lediglich Schätzungen zum Ausmaß der Wohnungsnot veröffentlicht. Demnach sei die Zahl der Betroffenen seit 2008 von 227000 auf rund 248000 gestiegen. Als Ursache nennt die BAGW die verstärkte Nachfrage bei Quartieren vor allem im preisgünstigen Segment. Um so notwendiger sei die Erstellung einer Wohnungsnotfallstatistik, die von der gesamten Fachwelt seit mehr als dreißig Jahren verlangt werde.

Weiterlesen in der jungen Welt vom 13.08.2012

http://www.jungewelt.de/2012/08-13/045.php

Siehe auch: Ungezählte Obdachlose – Bundesregierung ist Statistik über Wohnungsnotfälle zu teuer.

http://hoelderlin.blog.de/2012/08/11/ungezaehlte-obdachlose-bundesregierung-statistik-wohnungsnotfaelle-teuer-14458175/

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt