Teufelswerk oder erfolgreicher Rettungsplan?

Teufelswerk oder erfolgreicher Rettungsplan?

Von Markus Sievers

Vor zehn Jahren präsentiert der frühere VW-Manager Peter Hartz den Bericht
seiner Kommission zur Reform des Arbeitsmarktes. Heute klagen die einen über
die soziale Spaltung in Deutschland, die anderen verweisen auf die gewonnene
wirtschaftliche Stärke.

Diese kleine hellblaue Scheibe sollte die Republik verändern. Heute vor zehn Jahren an
einem heißen Augusttag übergab VW-Arbeitsdirektor Peter Hartz im Kanzleramt eine CDRom an Gerhard Schröder (SPD). Wenig später folgte kurz vor der Bundestagswahl 2002 im Französischen Dom am Berliner Gendarmenmarkt eine feierliche Präsentation für die Öffentlichkeit, die viele als pompöse Inszenierung empfanden. Gemessen daran, was folgte, aber war diese Darbietung ein lauer Auftakt.

Gebrannt auf der CD-Rom waren die Reformideen, die das Land fortan spalteten. Bis
heute lässt sich trefflich streiten, welchen Anteil Hartz und seine Ideen an der
wirtschaftlichen Genesung Deutschlands, an dem sensationellen Rückgang der Arbeitslosigkeit haben. Die politische Bedeutung lässt sich kaum überschätzen. Vor allem Hartz IV teilte fast wie eine Religion die Menschen in Anhänger und Andersgläubige.

Dieses Projekt prägte die Amtszeit von Kanzler Schröder, förderte den Niedergang von Rot-Grün und den Aufstieg der Linkspartei und stellte die SPD vor die härteste Zerreißprobe ihrer jüngeren Geschichte.

Weiterlesen in der Frankfurter Rundschau vom 16. August 2012

http://www.fr-online.de/arbeit—soziales/zehn-jahre-hartz-iv-teufelswerk-oder-erfolgreicher-rettungsplan-,1473632,16894590.html

Die Medien feiern Hartz IV und die Betroffenen betrauern Ihre Toten !!!!

Ein persönlicher Kommentar dazu:

Hier möge sich der kritische und reflektierte Leser und vor allem die Betroffenen selbst ein Urteil bilden. Für meinen Teil als direkt davon Betroffener und das seit 2005, bewehrte ich Hartz IV als größtes politisches Verbrechen in der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Millionen Menschen sind dauerhaft in eine gandenlose Massenverelendung ohne jegliche Perspektive getrieben worden. Insbesondere dabei die vor allem Älteren und die unter 25 Jährigen. Und immer mehr Menschen, inzwischen über eine Million stehen vor den Tafeln, weil sie sich sonst nicht ausreichend ernähren können. In vielen Ausgabestellen werden Betroffene schon gar nicht mehr angenommen, weil trotz der steigenden Zahl von Tafeln die Kapazitäten schon lange nicht mehr ausreichen.

Auch die Ermordung des 20 Jährigen in Speyer, den man eiskalt hat einfach verhungern lassen, die Mutter die man im Frankfurter Gallusviertel wegen 10 Euro hat erschießen lassen, sprechen hier eine ganze andere Sprache. Täglich erhalten wir hier die Meldungen, dass immer mehr Betroffene wegen Nichtigkeiten sanktioniert werden und auch ihnen droht der Hungertod, wenn von Außen keine Hilfe kommt. Wobei keine Arbeitsverweigerung den Hungertod eines Menschen rechtfertigt.

Vermeintlich rückgehende Arbeitslosenzahlen die wohl eher der demographischen Entwicklung und Statistikschummeleien geschuldet sind, rechtfertigen noch lange keine Hungerlöhne, Werksverträge, Massenausbeutung per Zeitarbeit, Kinderarmut und millionenfache zukünftige Altersarmut.

Von all den hier genannten Grausamkeiten kann man in den Artikeln der Frankfurter Rundschau zu diesem Thema kein einziges Wort finden. So etwas wird halt wie schon lange in den Massenmedien üblich, einfach Tod geschwiegen. Die Medien in der ehemaligen DDR wie zum Beispiel der schwarze Kanal waren offensichtlich das Vorbild dafür.

Und wer dann immer noch meint eine positive Hartz IV – Bilanz ziehen zu müssen, ignoriert entweder das Schicksal von Millionen Menschen oder der will ganz bewusst die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich mit den noch immer nicht absehbaren politischen und gesellschaftlichen Folgen. Von den Verhältnissen auf dem deutschen Arbeitsmarkt will ich hier erst gar nicht reden. Da rentieren sich Ausbildung und Arbeitsleistung einfach nicht mehr.

Hoelderlin

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt