Erstochene Jobcenter-Mitarbeiterin war offenbar Zufallsopfer

Erstochene Jobcenter-Mitarbeiterin war offenbar Zufallsopfer

Der mutmaßlicher Täter im Jobcenter Neuss wollte einen anderen Sachbearbeiter sprechen. Die Staatsanwaltschaft will Haftbefehl wegen Mordes beantragen. Unterdessen gibt der geständige Verdächtige ein kurioses Motiv an.

Bei der Suche nach dem Motiv für die tödliche Messerattacke auf eine Arbeitsvermittlerin in Neuss ist die Polizei einen Schritt weiter gekommen. Der 52-jährige Langzeitarbeitslose habe die Tat sofort gestanden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Neuss. Als Motiv habe er Wut über den vermeintlichen Missbrauch seiner persönlichen Daten angegeben. Ein Fernsehbeitrag habe seinen Argwohn geweckt. Die am Mittwoch getötete Mitarbeiterin eines Jobcenters ist dabei offenbar ein Zufallsopfer, wie der Leiter der Mordkommission, Guido Adler, am Donnerstag in Neuss sagte.

Weiterlesen im Tagesspiegel – Online vom 27. September 2012

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/attacke-in-neuss-erstochene-jobcenter-mitarbeiterin-war-offenbar-zufallsopfer/7188920.html

Neuss- Mann ersticht Jobcenter-Mitarbeiterin.

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Candide
    Sep 28, 2012 @ 15:09:15

    Als sogenannter „Kunde“ der Arge ist man meist auch Zufallsopfer, nach unverschuldeter Arbeitslosigkeit beispielsweise durch Insolvenz bei passendem Alter bleibt leider nur noch (lebenslänglich) der Gang zur Arge, wo dann diese DSDS-Gören von SB darüber entscheiden, ob man noch weiterleben darf oder nicht (siehe Mordfall in Halle).

    Ich empfinde für die SB genauso viel Empathie wie die für mich, nämlich gar keine. Deshalb gibt es an dieser Stelle auch kein Beileid von mir.

    Die haben meistens einen sicheren Lebensarbeitsplatz, während sie sich als Herr über Leben und Tod ihrer „Kunden“ aufführen.
    Aber manchmal ändert sich die Rollenverteilung eben.
    C’est la vie.
    Nichts ist für umsonst.
    Mag denen das eine Lehre sein.

    Ermittelt die Staatsanwaltschaft eigentlich schon wegen des Mordfalls in Halle?
    Hat sich der BundesARGEnChef dafür wenigstens entschuldigt?
    Na also: Wir sind eben im Krieg.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Andi67
    Sep 28, 2012 @ 15:28:00

    ….So siehts aus. In der Presse ist NUR von der ermordeten Jobcentermitarbeiterin die rede, von den ermordeten Hartz IV Beziehern durch diverse Jobcenter..selbstverständlich: kein Wort!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. 2012JFK2012
    Sep 28, 2012 @ 15:50:49

    Hallo Leute,

    an alle Selbstdenker und die die es werden wollen ich habe hier noch eine Interessante Site:

    http://www.videogold.de/

    Empfehlung von mir….

    Gefällt mir

    Antwort

  4. 2012JFK2012
    Sep 28, 2012 @ 15:59:07

    Krise steigert Wut der Nachbarn auf Deutschland

    Die Verärgerung der Nachbarn über Deutschland nimmt mit jedem Tag, den die Krise andauert, zu. Heute morgen hat sich der Chef der französischen Linkspartei Parti de Gauche, Jean-Luc Mélenchon, geradezu hasserfüllt im Deutschlandfunk über Deutschland und Kanzlerin Merkel geäußert. Er warf ihr vor, brutale Interessenpolitik auf Kosten schwächerer Länder zu machen.

    Auch der italienische Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi sagte, Deutschland sei »ein Hegemonialstaat, kein solidarisches Land«. Es lasse Italien in der Krise »immer weiter verarmen«.

    Berlusconi würde einen Austritt Deutschlands aus der Eurozone nicht bedauern; das wäre seiner Meinung nach eine Möglichkeit, die Krise zu lösen.

    Mélenchon richtete eine unverhohlene Warnung über den Rhein: »Die Deutschen sollten aufpassen, dass sich durch ihr Benehmen nicht alle Welt gegen sie richtet.« Von der deutschen Politik sprach er als einem »Alptraum«, aus dem man »aussteigen« müsse.

    Angela Merkel nannte er »eine Politikerin vom rechten politischen Spektrum. Sie betreibt eine engstirnige und sehr dogmatische Politik. Sie beharrt auf ihrem Kurs, auch wenn diese Politik zu einem Misserfolg führt. Die deutsche Regierung hat in brutaler Weise und oft beinahe grobschlächtig darauf bestanden, dass die Griechen das umsetzen, was ihnen auferlegt wurde. «

    Merkels Kurs habe aber auch Folgen für Frankreich, das wirtschaftlich eigentlich sehr gut aufgestellt sei. »Frankreich verliert Weltmarktanteile, seitdem die deutsche Regierung uns einen lächerlich hohen Eurokurs aufgezwungen hat, um die Einkünfte vor allem der kapitalgedeckten Renten in Deutschland zu schützen.«

    Mehr dazu auf dradio.de und welt.de

    LG Tom

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Candide
    Sep 28, 2012 @ 18:52:23

    Eine besonders erfolgversprechende Deeskalationsstrategie wäre übrigens die Abschaffung von Hartz IV und Rückkehr zum alten BSHG. Dann würden beide Frauen und viele andere Opfer noch leben. Da es lt. Wahrheitsministerium angeblich immer weniger Arbeitslose gäbe, dürften die Kosten doch auch nicht mehr so hoch sein. Das war doch der Grund für die Einführung von Hartz IV!? Also warum schafft man das grundgesetzwidrige Hartz IV (das SGB II verstößt mit seinem Sanktionsapparat gegen Art. 1 GG (!)) nicht einfach wieder ab, wenn der Arbeitsmarkt so super boomt???

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Hoelderlin
    Sep 28, 2012 @ 20:47:11

    Hallo Candide,

    ja was glaubst Du denn warum? Damit würde doch auch die Erpressbarkeit der Arbeitnehmer sich als Sklaven zu verdingen, ja auf einmal weggenommen. Und die Arbeitnehmerschaft würde womöglich wieder Oberwasser bekommen.

    Na das wäre ja wohl was.

    LG Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

  7. meinname
    Sep 29, 2012 @ 10:59:26

    http://www.dradio.de und http://www.welt.de zum nachverfolgen aber keine Empfehlung der Redaktionen, noch ist die Presse nicht frei.

    Leider

    LG Tom

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: