Programmhinweis: Menschen bei Maischberger, Heute am Dienstag 04.12.2012 – 22.45 bis 00.00 Uhr – Wer arbeitet, ist der Dumme?

Programmhinweis:

Menschen bei Maischberger, Heute am Dienstag 04.12.2012 – 22.45 bis 00.00 Uhr

Wer arbeitet, ist der Dumme?

Es diskutieren:

Heidi Ralfs (Putzfrau)

„Wer nicht arbeitet, wird unglücklich. Ohne Stress läuft der Motor nicht“, meint die 58-jährige Flensburgerin. Nach fast fünf Jahren in der Arbeitslosigkeit fand Heidi Ralfs eine Anstellung als Reinigungskraft. Obwohl sie jede Nacht arbeitet und nur etwas mehr als den Mindestlohn für Gebäudereiniger verdient, hat sie am Monatsende kaum mehr als ein Hartz IV-Empfänger. Trotzdem ist sie stolz: „Es geht nicht nur um Geld, es geht auch um Anerkennung.“

Ralph Boes (Hartz-IV-Empfänger)

„Ich arbeite rund um die Uhr – und trotzdem werde ich vom Jobcenter aufs Schärfste sanktioniert“, sagt der ehemalige Manager einer Berliner Seniorenresidenz, der seit etwa sechs Jahren von Hartz IV lebt. Arbeitsstellen, die ihm das Jobcenter vermittelt, lehnt Ralph Boes mit der Begründung ab, er arbeite vollzeit ehrenamtlich in einer Initiative für bedingungsloses Grundeinkommen. Hartz IV hält der Berliner für verfassungswidrig, weil es „Zwangsarbeit“ begünstige. Deshalb kämpfe er dagegen an: „Ich bin kein Arbeitsverweigerer, nur weil ich kein Geld für meine Arbeit bekomme. Der Staat muss zulassen, auch ehrenamtliche Arbeit als Arbeit aufzufassen, sonst landen wir in der Sklaverei“, so Boes.

Markus Söder, CSU (Bayer. Finanzminister)

„Wer arbeitet, muss mehr in der Tasche haben als derjenige, der nicht arbeitet. Leistung muss sich lohnen.“ Das steht für den bayerischen Finanzminister fest. Markus Söder verteidigt zudem harte Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger, die Arbeitsangebote ablehnen.

Katja Kipping, Die Linke (Parteivorsitzende)

„Ist nur profitorientierte Erwerbsarbeit eine Leistung für die Gesellschaft?“ Das bezweifelt die Linken-Chefin, die vielmehr die Leistung derjenigen lobt, die sich honorarfrei engagieren. Das solle sich unsere Gesellschaft auch etwas kosten lassen, so Katja Kipping, die ein bedingungsloses Grundeinkommen fordert. Außerdem solle jeder Berufstätige zwei staatlich finanzierte Jobpausen einlegen dürfen.

Gisela Muth (Unternehmerin)

„Würde ich arbeitslos sein, wäre ich mir für keine Arbeit zu schade“, sagt Gisela Muth. „Wer sich etwas leisten möchte, muss dafür auch etwas leisten“, glaubt die Unternehmerin und lebt dieses Prinzip auch. Seit sechs Jahren produziert sie Luxuskosmetikartikel unter ihrem Namen. Die Idee eines Grundeinkommen überzeugt die Society-Lady nicht: „Dann können wir ja gleich alle in Rente gehen, wenn wir geboren werden. Wer will denn dann noch Geld verdienen?“

Heinrich Alt (Vorstand der Bundesagentur für Arbeit)

Die Mehrheit der Deutschen hält Hartz IV-Empfänger für „wählerisch, unqualifiziert und arbeitsscheu“. „Das ist ungerecht“, kontert der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit. „Nur die wenigsten machen es sich in der sozialen Hängematte gemütlich. Die Menschen wollen arbeiten!“

Menschen bei Maischberger – „Wer arbeitet ist der Dumme“:

http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/2012/wer-arbeitet-ist-der-dumme-100.html

Advertisements

8 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Andi67
    Dez 04, 2012 @ 15:22:31

    Schau ich mir heute abend an, bin gespannt ob sie Ralph runtermachen, oder ob sie es nicht schaffen.
    Hier geht es ja nur um öffentlichkeit, etwas bewirken wird es bei der BA oder der EinheitsreGIERung natürlich nichts. Aber es geht um die sache ansich.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. blondie
    Dez 04, 2012 @ 23:16:35

    Ralph Boes ,hat sich super gehalten .am schlimmsten war meiner Meinung mach die Heidi Ralfs ,die noch stoltz darauf ist ,für ein Hungerlohn arbeiten gehn zu dürfen .
    So viel Dummheit unglaublich .Die hat ihre Seele verkauft ,unter dem Motto :Ich bin gerne Skalve .
    Ich bin das arme Opfer ,aber lasse mich gerne von diesem System verarschen.
    Klasse ,auch Katja Kipping ,die Boes die Rücken gestärkt hat .
    Man kann sich für dieese Land nur noch schämen .Wo soll ,das noch hinführen ?Arbeitslager wie 1933 ?
    Der ganze dreck wiederholt ,sich und viele haben unterstützen ,das ohne ,das ihnen das bewußt ist.Siehe Heidi Ralfs und co , die gerne sich als Lohnsklaven verkaufen ,und damit ihre Würde und selbstachtung verkauft haben.
    Ja Arbeit mach frei .
    Richtig war ,das Ralph Boes den Esm angesprochen hat ,und damit das irgendwann alles zusammen bricht.Aber der deutsche Michel träumt ja noch vor sich hin .

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Andrea
    Dez 05, 2012 @ 00:09:44

    Hallo Ihr Lieben, hallo Blondie,

    Zunächst mal meinen Dank an Ralph Boes sich kämpferisch dieser Situation gestellt zu haben. Der Druck muss immens gewesen sein. Respekt für diese Leistung.

    Man hat Ralph Boes rhetorisch attackiert.
    Die Tatsache, dass Willkür herrscht und Menschen wegen kleiner unabsichtlicher Fehler mit Hunger-Sanktionen bestraft werden kam überhaupt nicht zur Sprache. Das ist skandalös.

    Blondie, ich gebe Dir Recht in Bezug auf Heidi Ralfs. Deine Beschreibung ist da so treffend, da brauche ich nichts zufügen. Schön treffend geschrieben.

    Einige Aussagen von Herrn Alt:
    „Keiner verliert seine Wohnung“
    „Keiner muss hungern“
    „Jeder bekommt Lebensmittelgutscheine“
    „Jeder bleibt Krankenversichert“
    Man hat Ralph Boes fast nie ausreden lassen. Katja Kipping kam wenigstens ab und zu , zu Wort.

    Die Message die zum Zuschauer gesendet wurde war die,
    dass man dem Bürger nicht zumuten kann die „Spinnereien“ einiger weniger, die kein Geld erwirtschaften, zu finanzieren, wobei nicht die Banker, Zocker , Fehlplaner und Politiker gemeint waren.
    Das wurde mehrmals widerholt, als Kernaussage.

    Bei Ralphs Kritik zur eben erwähnten Sanktionspraxis wurde ihm von allen , außer Katja Kipping über den Mund gefahren. Katja Kipping hatte sogar in Ihrer Rede im Bundestag menschenverachtende authentische Fälle dargestellt. Sie hat Ralph Boes kaum den Rücken gestärkt. Ich habe sie persönlich ganz anders kennengelernt. Eventuell kapitulieren immer mehr Menschen vor dieser Diktatur und dessen Pogrombehörden. Kaja Kipping hat sich sehr viel notiert. Eventuell war ihre Zurückhaltung aber auch sinnvoll.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Daniel
    Dez 05, 2012 @ 07:18:27

    Hallo alle,

    Erstmal vielen Dank an unseren deutschen Gandhi Ralph Boes, ein Mensch der seiner Zeit weit voraus ist.
    Leider musste man wie erwartet feststellen, dass sich die Menschen immer wieder mit Stereotypen und Klischee Pauschalaussagen abspeisen lassen. Besonders indoktrinierte und konditionierte Menschen wie Frau Heidi Ralph. Die im Gegensatz zu Bänkern und Politikern dem „Staat“ nicht gern auf der Tasche liegt und sich dafür willig ausbeuten lässt.
    Hier sieht man wieder deutlich wie leicht sich ein armes Schwein gegen ein anderes armes Schwein ausspielen lässt und die Reichen lachen sich kaputt.
    Vor allem waren die Aussagen von Frau Muth Herr Söder und Herr Alt, widersprüchlich.
    Auf der einen Seite behaupten sie, viele möchte ja arbeiten, ABER als es ums bedingungslose Grundeinkommen ging, waren sie alle der Meinung, „Dann würde ja keiner mehr Arbeiten“ Die Leute sind einfach unglaubwürdig.

    Ralph Beos sitzt dort, weil Millionen Menschen durch Hartz 4 Gesetze die Grundrechte abgesprochen werden. Dies hat dort keiner verstanden. Das Ziel in diesem Staat ist die Abschaffung der Grundrechte mit Hartz 4.

    Dies bedeutet:
    – das Ende jeden Eigentums
    – die Vernichtung der Würde des Menschen
    – das pressen in ein Zwangsarbeitssystem zu Armuts- Hungerlöhnen
    – völlige Entmündigung
    – Isolation aus allen sozialen Bereichen
    – ständiger Überlebenskampf und Entsolidarisierung
    – Auflösung des Datenschutzes und der Privatsphäre der Bedarfsgemeinschaft

    Mit dem Ergebnis, der völligen Kontrolle des Individuums, damit die Staats- und Konzernmacht der völlige Zugriff auf alle Bereiche des Lebens und aller Lebensgewohnheiten ermöglicht wird.
    Jede Möglichkeit von Unabhängigkeit und Selbstversorgung wird bekämpft, weil das System der wenigen Reichen nur funktioniert, wenn alle im Hamsterrad strampeln und Abgaben, Steuern Gebühren und Zwangsbeiträge zahlen.

    DAS IST HARTZ4 währet den Anfängen! Bevor es zu spät ist.

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Andi67
    Dez 05, 2012 @ 10:32:08

    Die Kommentare hier bringens auf den punkt. Frau Maischberger hat immer dazwischen gequasselt als Ralph versuchte etwas zu erläutern.
    2 mal hat Ralph ins Wespennest gestochen, da wurden Unkenrufe laut.
    Trotzdem war auch diese Sendung teil des Öffentlichkeits handelns von Ralph. Egal ob gelungen, oder nicht.
    Herr Alt ist vorgewarnt.
    Nächstes Jahr wird sicher viel passieren.

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Renegade
    Dez 06, 2012 @ 21:42:57

    Ich danke Dir Ralph Boes ! Du bist unser Held. Du hast Dich gut geschlagen in der stinkenden Schlangengrube bei GEZ-Maischberger.

    Gefällt mir

    Antwort

  7. Michael Molli
    Jan 06, 2013 @ 11:47:45

    Bitte nach „Medienkonstrukt Heidi Ralfs“ googlen.

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Hoelderlin
    Jan 06, 2013 @ 16:01:18

    Hallo Michael,

    Als Ergänzung die Info vom altonablogg (Hamburg):

    Wer redet da noch von Medienmanipulation wie heute mal wieder beim Presseclub der ARD, wo völlig unabhängig von der Situation der Betroffenen, Hartz IV mal wieder von den dort anwesenden Luxusjournalisten als voller Erfolg dar gestellt wurde.

    Im Vergleich zur ARD war der ehemalige „Schwarze Kanal“ des DDR – Fernsehens dass reinste Wahrheits – Fernsehen.

    altonabloggt
    Themen rund um und aus Altona und Hamburg

    Medienkonstrukt Heidi Ralfs – Maischberger „Wer arbeitet, ist der Dumme“

    Hat die Maischberger Redaktion nur schlecht recherchiert oder stimmen die Aussagen der Reinigungskraft Heidi Ralfs in der Maischberger Sendung „Wer arbeitet, ist der Dumme“ vom 4. Dezember einfach nicht?

    Ist auf der Maischberger Seite des ARD folgender Wortlaut zu lesen: „Nach fast fünf Jahren in der Arbeitslosigkeit fand Heidi Ralfs eine Anstellung als Reinigungskraft.“ Nach den mir vorliegenden Unterlagen, war in den letzten zehn Jahren bei der Agentur für Arbeit und im Jobcenter bundesweit keine Heidi Ralfs als arbeitslos gemeldet. Weiterhin gibt Ralfs bei Maischberger an, dass sie seit rund sieben Jahren bei der compact service Gruppe GmbH in Flensburg unbefristet tätig sei. Dass die compact service Gruppe GmbH ein Zeitarbeitsunternehmen ist, wird verschwiegen. Sie geht mit rund 1200 Euro netto bei einem Stundenlohn von 8,82 Euro brutto nach Hause. Und sie arbeitet Nacht für Nacht rund zehn Stunden. Die Nachtzuschläge von 25 Prozent – vergessen. Ebenso vergessen, dass die compact Service gruppe GmbH dem BZA-DGB angeschlossen ist. Demnach beträgt die wöchentliche Arbeitszeit bei dauerhaften Mitarbeitern höchstens 40 Stunden pro Woche. Eine schriftliche Anfrage bei der Redaktion Maischberger ergab, dass Ralfs über das „Heute Journal“ im ZDF als auch über einen Bericht in „Die Welt“ entdeckt wurde. Ein Bericht über Niedriglohnarbeiterinnen und deren Motivation in Höhe des Hartz IV-Satzes zu knechten. Ralfs gibt weiter an, stolz nicht mehr auf staatliche Leistungen angewiesen zu sein. Fünf Jahre war sie ohne geregeltes Einkommen. Aus der ehemaligen Schifffahrtsbranchen-Mitarbeiterin wurde bis zum Schluss eine Pflegekraft für ihre Eltern als auch für sich selbst: drei Krebserkrankungen hat sie durchgestanden.

    Bei ihrer Jobsuche erhielt sie nur Absagen. Berücksichtigt man noch einen angedachten Fahrweg nach Flensburg, hat Ralfs Anerkennung verdient. Eine ebenso schriftliche Anfrage bei der Meldebehörde Flensburg / Glücksburg kennt keine Heidi Ralfs. Heidi Ralfs – wer sind sie wirklich?

    Es entscheidet der Blickwinkel

    Dass die Medien aus unterschiedlichsten Blickwinkeln schreiben, ist hinlänglich bekannt. So schreibt Die Welt das Ralfs bis zwei Uhr morgens arbeitet. Bei einem Stundenlohn von 8,82 Euro plus Zuschläge und komme so auf rund 1300 Euro bis 1500 Euro netto. Bei Maischberger gibt sie an 8,82 Euro brutto die Stunde zu erhalten und auf die Frage durch Maischberger mit wie viel Geld sie nach Hause gehe, wird ihr durch Maischberger die Summe von rund 1200 Euro bis 1300 Euro in den Mund gelegt. Ebenso verhält es sich mit den Arbeitszeiten. Arbeitet sie bei Die Welt bis zwei Uhr morgens, so bei Maischberger bis 3 Uhr oder 4 Uhr morgens.

    Ralfs als ein Medienkonstrukt

    Fakt ist jedoch, Ralfs kennt keinen Bezug von Hartz IV. Hartz IV gibt es seit 2005. Die Aussage „unregelmäßiges Einkommen“ sagt nichts darüber aus, von welchem Geld sie gelebt habe. So kann nur davon ausgegangen werden, dass Ralfs ein „Medienkonstrukt“ darstellen soll und ihre Aussagen entsprechend zuvor von Seiten der Medien konstruiert sind. Auch bei einem Nettomonatslohn von rund 1200 Euro hat sie mehr als ein Hartz IV-Empfänger. Dieser erhält im Schnitt 800 Euro. Es stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, eine tatsächliche reale Person zu nehmen, die bei einem Stundenlohn von rund 6,50 Euro in einem Sonnenstudio oder bei 4,50 Euro als Pizzafahrer einer großen bundesweiten Pizzakette tätig ist. Dann wäre es zumindest jemand gewesen, welcher aufstockend von Hartz IV lebt und mit Stolz sagen könnte: „Mir geht es auch um die Anerkennung.“ Unabhängig einer Bewertung über das System Hartz IV – sondern auch in Anbetracht eines bedingungslosen Grundeinkommens.

    Quellen: Tarifgemeinschaft BZA-DGB, Maischberger Sendung vom 4. Dezember 2012, Infozeitarbeit, Dialog-Service, compact Service Gruppe, “Die Welt”
    Nachzulesen unter altonabloggt (Altona=Stadtteil von Hamburg) vom 30.12.2012

    altonabloggt vom 30.12.2012

    http://altonabloggt.wordpress.com/2012/12/30/medienkonstrukt-heidi-ralfs-maischberger-wer-arbeitet-ist-der-dumme/

    Hoelderlin

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: