Programmhinweis: Zankapfel Hartz IV: Heiner Geißler trifft auf Florian Gerster bei Eins gegen Eins auf Sat.1 am 27.08.2013 / 23.30 Uhr

Programmhinweis: Zankapfel Hartz IV: Heiner Geißler trifft auf Florian Gerster bei Eins gegen Eins auf Sat.1 am 27.08.2013 / 23.30 Uhr

Unterföhring (ots) – „Im schlimmsten Fall führt Hartz IV zu Suiziden, weil die Menschen den Druck nicht mehr aushalten“, sagt Inge Hannemann. Die ehemalige Jobcentermitarbeiterin kümmerte sich jahrelang um die Arbeitslosen in Hamburg-Altona. Sie kritisiert die Methoden der Arbeitsvermittlung – und verlor deshalb ihren eigenen Job. Jetzt kämpft sie vor Gericht darum und klagt an: Hartz IV verstößt gegen die Menschenwürde! Ist das so? Claus Strunz fragt nach – bei „Eins gegen Eins“ am Dienstag, 27. August 2013, um 23:30 Uhr in SAT.1: Zankapfel Hartz IV – Gibt es trotz Jobwunder Grund zur Klage?

„Ja“, sagt Dr. Heiner Geißler, Bundesminister und Generalsekretär a.D. (CDU). „Die Demütigungen in den Jobcentern sind gewollt und von oben angeordnet, um auf die Menschen Druck auszuüben.“ Ex-DSDS-Gewinner Thomas Godoj bestätigt: „Im Jobcenter ist man eine Nummer. Wenn meine Eltern mich nicht unterstützt hätten, wäre ich mit Hartz IV niemals ausgekommen.“ „Nein“, erwidert dagegen Florian Gerster, ehemaliger Chef der Bundesagentur für Arbeit (SPD). „Dass wir inzwischen unter drei Millionen Arbeitslose haben, ist ein Erfolg der Hartz-IV-Reformen.“ Prof. Michael Eilfort, Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, setzt sogar noch einen drauf. „Ich halte es nach wie vor für richtig, die Bezüge durch den Staat vor allem für junge Menschen abzusenken!“

Außerdem bei „Eins gegen Eins“: Sandra Böhm berichtet, wie ihr Besuch beim Jobcenter mit Peer Steinbrück war – und was die prominente Unterstützung gebracht hat. Ende Juni traf die Hartz-IV-Empfängerin bei „Eins gegen Eins“ auf den Kanzlerkandidat. Sie klagte über die Missstände in ihrem Jobcenter. Steinbrück reagierte offensiv („Dann gehen wir doch mal hin und fragen, warum das so ist.“) und begleitete Sandra Böhm zum Jobcenter.

„Eins gegen Eins“ mit Claus Strunz – immer dienstags in SAT.1

Eins gegen Eins: Zankapfel Hartz IV

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-08/27811774-zankapfel-hartz-iv-heiner-geissler-trifft-auf-florian-gerster-bei-eins-gegen-eins-am-dienstag-27-august-2013-in-sat-1-007.htm

„Eins gegen Eins“: Zankapfel Hartz IV

http://www.sat1.de/tv/eins-gegen-eins/episoden/zankapfel-hartz-iv-gibt-es-trotz-jobwunder-grund-zur-klage

Achtung!, Achtung! Der Gerichtstermin Inge Hannemann / team.arbeit.hamburg wurde nochmalig kurzfristig geändert

Achtung!, Achtung! Der Gerichtstermin Inge Hannemann / team.arbeit.hamburg wurde nochmalig kurzfristig geändert

Internetseite von Inge Hannemann

Ankündigung für das Gerichtsverfahren am 28. August 2013 und bitte teilen!

Der Termin findet nun endgültig um 14:45 Uhr vor dem Landesarbeitsgericht / Arbeitsgericht, Osterbekstr. 96, Saal 119, Hamburg. Das Gericht gab gerade Bescheid.

Wir sehen uns!

Verdeckter Teuro – Der scheinbar moderate Preisanstieg trifft Menschen mit geringem Einkommen massiv

Verdeckter Teuro

Der scheinbar moderate Preisanstieg trifft Menschen mit geringem Einkommen massiv.

Das Statistische Bundesamt misst regelmäßig die Inflation. Doch zwischen offizieller und gefühlter Preissteigerung besteht oft ein großer Widerspruch, weil die Behörden anders gewichten als die Verbraucher.

Alles im Lot, ist aus Regierungskreisen zu hören. Und auch die Europäische Zentralbank, deren zentrale Aufgabe in nichts anderem als der Preisstabilität besteht, sieht sich voll im Plan: Um 1,97 Prozent legten die Preise in den zwölf Jahren seit der Euroeinführung durchschnittlich zu – Ziel ist eine Inflationsrate »knapp unter zwei Prozent«. Doch im Graubereich hinter dem offiziellen Verbraucherpreisindex verbirgt sich der verdeckte Teuro.

Die Kluft zwischen amtlicher und persönlicher Inflation liegt in den sogenannten Warenkörben verborgen. In diese packen Fachleute des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden und deren Kollegen von Eurostat in Brüssel alles hinein, was der vermeintliche Durchschnittsbürger so verbraucht, von der Zahnbürste bis zum Auto. Das ist allerdings in Griechenland etwas anderes als in Irland oder hierzulande. Für die Messung ziehen Preiserheber fortlaufend durchs Land und erheben in immer wieder denselben Geschäften die Preise. Zusätzlich recherchiert die Zentrale im Internet oder in Versandhauskatalogen. Insgesamt werden so monatlich über 300 000 Einzelpreise allein in Deutschland notiert. Die amtlich erhobenen Preisdaten wandern dann in den Warenkorb. In diesen packen die Wiesbadener Statistiker rund 750 Waren und Dienstleistungen: So liegen im Korb die Preise für »Lotto« und Zeitungen, für Müllabfuhr und Textilien, Ärzte, Benzin und Lebensmittel.

Weiterlesen im Neuen Deutschland vom 26.08.2012

http://www.neues-deutschland.de/artikel/831262.verdeckter-teuro.html

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt