"Unser Leben lang haben wir nichts verbrochen "

„Unser Leben lang haben wir nichts verbrochen …“

Die politische Situation der Erwerbslosen in Berlin 2013

Politik im Gespräch

Eingliederungsvereinbarung, Zwangsauflagen und Sanktionsdrohungen sind ebenso Alltag von Berliner Erwerbslosen wie tägliche Zwangsräumungen und Umsetzungsanträge vor allem in den Berliner Innenstadtbezirken, weil die Miete für Erwerbslose nicht mehr zahlbar oder die Wohnung der vorgeschriebenen Größe der Bedarfsgemeinschaft nicht entspricht, öffentliche Drangsalierung („Sozialschmarotzer“) und medial ausgelebter Sozialchauvinismus, begleitet von Beleidigungen und Verunglimpfungen durch Politikerinnen und Politiker: Im Juni 2013 sind offiziell 11,6 Prozent der Berlinerinnen und Berliner in den Statistiken der Jobcenter als erwerbslos geführt, die nicht ausgegebenen Zahlen der „AufstockerInnen“ und Selbstständigen ist unweit höher. Über die Ökonomisierung des Erwerbslosenlebens, über die Verzweiflung an Arbeit in Berliner Jobcentern, die Situation der Fallmanagerinnen und die praktischen sowie rechtlichen Möglichkeiten, sich gegen Maßnahmen und Anordnungen durch die Jobcenter auch wehren und organisieren zu können, wollen wir zusammen diskutieren, denn keiner muss allein zum Amt.

Es diskutieren Inge Hannemann (Mitarbeiterin Jobcenter team.arbeit.hamburg, freigestellt), Dr. Dietmar Müller (ehemaliger Jocenter Mitarbeiter in Berlin, ehemaliger SGB II – Berater bei der Gewerkschaft ver.di), Lutz Achenbach (Berliner Sozialanwalt) und Christoph Müller (FELS – Für eine linke Strömung, militante Untersuchung am Jobcenter Neukölln)

Moderation: Birgit Ziener

Im Anschluss an die Veranstaltung zeigt das Regenbogenkino „Frohes Schaffen. Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral“ (2012) von Konstantin Faigle.
Kosten: 2,00 Euro / ermäßigt 1,00 Euro

Veranstaltungsort:
Regenbogenfabrik
Lausitzer Straße 22
10999 Berlin

Rosa – Luxemburg – Stiftung

http://www.helle-panke.de/topic/3.html?id=1532

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. jeens
    Sep 12, 2013 @ 15:10:40

    Alles …was zu hartz gesagt wurde…werden könnte ..
    gesagt werden sollte…na usw… ist erfolgt…
    kein widerspruch ..
    nur :
    ihr jungen..ihr kennt alle nicht mehr die zeit… wo stützis zum „“ amt „“ mußten …doch ..nur ? zu welchem ?? denn …??
    die
    zeit nach 1948 kennte ich ab 1951 aus der praxix
    des anwärters ….. der sich auch bei den ALT-NAZIS
    richtig anschmieren mußte…um zu überleben
    und
    was ein stützi beim „“ amt „“ aushalten mußte..
    dagegen ist heute der
    „““gang nach canossa „“haha
    d. h. zur arge..doch das reine honiglecken weil..
    wenn man…..
    sich richtig einordnet…
    man damit leben kann…AUCH und WENN
    man sich RICHTIG auf die psyche derjenigen ..
    die HINTER dem SCHALTER sitzen…( auch um den
    eigenen posten ständig zitternd…)
    gekonnt…….gewieft…. subordiniert
    einbringt..
    und d a s ist eine ehrliche meinung eines 80-igers
    gruß jens

    Gefällt mir

    Antwort

  2. jeens
    Sep 13, 2013 @ 09:35:24

    hallo…..ihr alle..
    eben lese ich den news-letter der DGB…
    und ??? ja und ???
    da schreibt der DGB breit und verständlich d a s ,
    was ich gestern im vorigen brief selbst sagte..

    „“ die zeit vor hartz 4 ..nämlich ..als es noch
    ………..SOZIALHILFE -( Ab 1970 )- GENANNT WURDE –
    nämlich die unterstützung für solche ..die sich
    nicht aus eigener kraft oder vermögen unterhalten können…
    (und erstmalig „“ mit rechtsanspruch …d. h. : alles gerichtlich nachprüfbar )
    diese
    zeit sei wesentlich besser gewesen….
    na ja…. wenn man nicht gaaaanz genau liest…
    ich
    meinte nicht diese zeit…. die ab 1970..sondern
    d i e , die dieser zeit voranging… d i e
    zeit ..als es FÜRSORGEUNTERSTÜTZUNG hieß..
    und
    diese zeit..die v o r 1970…d i e muß man auch
    bedenken und ggf. erlebt ( – mit …) haben ..

    gruß aus dem norden
    jens

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: