"Letzte Hilfe" – Uwe, Christian Arnold – Ein Plädoyer für ein selbstbestimmtes Sterben

„Letzte Hilfe“ – Uwe, Christian Arnold – Ein Plädoyer für ein selbstbestimmtes Sterben

Darf der mündige Mensch, der sein Leben selbst in die Hand nimmt, nicht auch sein Sterben selbst in die Hand nehmen, wenn das Leben unerträglich geworden ist? Und soll ihn ein Arzt auf dem letzten Weg begleiten dürfen? Darf ein Arzt Beihilfe leisten zum Suizid? Uwe-Christian Arnold ist davon überzeugt: «So wie es ein Recht auf Erste Hilfe gibt, das garantiert, dass unser Leben im Notfall gerettet wird, muss es auch ein Recht auf Letzte Hilfe geben, das dafür sorgt, dass wir unser Leben in Würde beschließen können.»

Kein anderer Mediziner hat sich in den letzten Jahren so offen zu seiner Tätigkeit als Sterbehelfer bekannt. Die Begleitung von schwer leidenden Menschen hat ihn zu der Gewissheit geführt, dass Sterbehilfe vor allem eines ist: Lebenshilfe. Hier berichtet er zum ersten Mal über seine Tätigkeit, über die Menschen, die seine Hilfe in Anspruch nahmen, und über die gesellschaftlichen Kräfte, die dem selbstbestimmten Sterben entgegenstehen.

Unterstützt von dem Philosophen Michael Schmidt-Salomon stellt Arnold in diesem Buch sein Konzept von Letzter Hilfe vor, wobei er sich ausführlich mit den Einwänden auseinandersetzt, die von religiöser, medizinischer, ethischer und politischer Seite gegen die Sterbehilfe erhoben werden. Ein Aufklärungs- und Debattenbuch über ein Thema, dessen gesellschaftliche Bedeutung immer weiter zunimmt.

Uwe-Christian Arnold / Michael Schmidt-Salomon
Letzte Hilfe. Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben
Rowohlt Verlag 2014, 240 Seiten
Hardcover, 18,95 € (ISBN: 978-3498096175)
E-Book, 16,99 € (ISBN 978-3-644-04421-0)

>Das Buch als Hardcover beim Verlag bestellen
http://www.rowohlt.de/buch/Uwe_Christian_Arnold_Letzte_Hilfe.3151243.html
>Das Buch als Hardcover bei Denkladen.de bestellen
http://www.denkladen.de/Erkenntnis-Lebenskunst/Entscheidungen/Arnold-Schmidt-Salomon-Letzte-Hilfe::2167.html
>Das E-Book beim Verlag bestellen
http://www.rowohlt.de/buch/Uwe_Christian_Arnold_Letzte_Hilfe.3151245.html

“Arnold ist einer der wohl prominentesten Sterbehelfer in Deutschland.” Berliner Zeitung

“Der Freitod ist Arnolds Lebensthema geworden.” Der Spiegel

„Sterbehilfe und die Medizin – Dürfen Ärzte töten?“ – Tacheles vom 29.09.2014

Hart aber fair vom 06.10.2014 – „Therapie Tod – dürfen Ärzte beim Sterben helfen?“ – Uwe-Christian Arnold bei Hart aber Fair

Mein Ende gehört mir ! Für das Recht auf letzte Hilfe

http://www.letzte-hilfe.de/

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Andrea
    Okt 08, 2014 @ 09:34:16

    Hallo Michael,

    zu dem Thema möchte ich gerne ein paar Gedanken äußern.
    Die Frage ist da zunächst: Wird das Thema zu sehr politisch gesehen?
    Nach meiner Meinung hat jedes Individuum das Recht über sein „Sein“ selbst zu entscheiden.
    D.H. niemand darf einem anderen gegen dessen Willen das Leben nehmen.
    Genauso darf niemand gegen den Willen des anderen ihn zum Leben zwingen.
    Warum gibt es Kräfte, die anderen Menschen diese Selbstbestimmung verwehren? Oder zumindest die Hilfe dazu ?

    Wenn da von Leben die Rede ist, ist die reine physiologische Existenz gemeint. Leben ist aber mehr.
    Leben achten, heißt also nicht nur, wie bei der Ersten Hilfe, die reine Existenz zu erhalten. Nur dann ist es Menschenwürde nach Artikel 1 GG.

    Diese intellektuellen Diskussionen verlaufen meist so, als hätten wir eine perfekte humane Gesellschaft. Das ist aber nicht so. Soziale Probleme werden dort meist herausgehalten.

    Ist da die Angst vor Euthanasie ? Erinnert man sich an psychisch Kranke und Behinderte, die von Hitler brutal ermordet wurden?

    Hat man Angst, unliebsame Bevölkerungsgruppen los zu werden, in dem man sie in den Suizid treibt ?

    Aber es gibt auch die andere Seite.

    Da gibt es Kommentare zu H IV ( SGB II , Hartz) Themen.
    Da schreiben Menschen, sie wünschen sich einen Hitler, der sie vergast um ihnen ein langes qualvolles Dahinsiechen zu ersparen (Sanktion mit Wegfall der Krankenversicherung). Ja, da schreiben Betroffene.
    Zur Klarstellung: Nicht ich schreibe das, sondern Betroffene haben sich so geäußert.

    Gleichzeitig äußert sich Christine Haderthauer, dass Arbeitslose noch zu wenig Leidensdruck haben.

    Wie wird denn da gedacht ?
    „Dann begehen „die“ einfach Suizid und wir haben keine (Leidens)Druckmittel mehr“ ?

    Nun, die Suizidrate ist da schon sehr hoch.

    Dieser Umgang mit „Leben“ ist dann doch ganz anders als in diesen „intellektuellen“ Gesprächsrunden.

    Wie ist das bei psychisch Kranken?

    Habe einen Film gesehen, bei dem ein Manisch-Depressiver Patient in der Schweiz Sterbehilfe bekommen hat.
    Das wäre hier undenkbar.

    Die Kirche sieht das Leben als eine Bürde, der man sich nicht entziehen darf. (Jesus, Hiob, etc.) Nun war diese Ansicht lange praktisch. Aber darf die Kirche über andere Menschen entscheiden?

    Wenn es also jemanden nicht gefällt, dass es viele Suizide gibt, so besteht doch die Möglichkeit die Gesellschaft zu verbessern anstatt einfach Suizidhilfe zu verbieten.

    Nein, ich bin nicht für Massensuizid. Aber wenn Menschen ihr Leid bei somatischen sowie psychischen Krankheiten nicht mehr ertragen können, und man ihnen nicht helfen kann oder will, dann müssen sie zumindest ihr Selbstbestimmungsrecht haben, dem ein Ende zu setzen; und das natürlich auch mit ärztlicher Hilfe.

    Viele liebe Grüße,
    Andrea

    Liken

    Antworten

  2. Peter 59
    Okt 11, 2014 @ 10:00:30

    Wie wäre es, Leben zu erhalten und zu verbessern mit ärztlicher Hilfe.
    Dann würde niemand mehr sterben wollen.
    Der Glaube an die Allmacht der Ärzte und ihrer Diagnosen und der Glaube an die Allmacht des Geldes und der Verwertungsdoktrin macht die Menschen machtlos.
    Sie haben ihre ureigene Souveränität abgegeben und werfen leichtsinnig das kostbarste dass sie besitzen, nämlich ihr Leben, weg, und haben nicht bemerkt, wie sie betrogen wurden.
    Ansetzen muss man bei der Aufklärung über die Machenschaften der Geschäftemacher am menschlichen Körper und über die Gehirnwäsche der Diskussions-Spezialisten die ‚H IV‘ noch nicht mal aus der Zeitung kennen und dir erzählen wollen, wie dein Leben und dein Sterben auszusehen hat.
    Vorwärtsschreiten in Kraft und in Freude ist nur möglich wenn du dir diese Parasiten aus dem Fell schüttelst.
    Nur dein Leben gewährt dir die Chance, dich nach vorwärts zu entwickeln was der Sinn der menschlichen Existenz ist.
    Krankheit und Ärzte- und Ideologien-Spezialisten sind eine Bankrotterklärung an die Intelligenz und die Würde des Menschen und und an das Geschenk für uns, das sich Leben nennt.
    Auch liebe Grüsse aus Bäärlin,
    Peter

    Liken

    Antworten

  3. Kashmir
    Okt 30, 2014 @ 14:03:16

    Sterbehilfe in der heutigen, eiskalten Gesellschaft?!?!? Das geht GARANTIERT nach hinten los!

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung

Schlagwörter

Bürgerarbeit Empört Euch-Demokratie jetzt Gegen Hartz IV Regelsätze klagen Veranstaltungshinweise für Hambur&# Verletzung der Menschenwürde Wir zahlen Nicht für Krise Altersarmut in Deutschland Altersarmut in Deutschland; Armut in Deutschland; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Armut in Deutschland; Hartz IV; Sanktionen; Ein - Euro - Jobs; Zwangsarbeit Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV Arbeitslosigkeit in Deutschland; Hartz IV; Ralph Boes; Sanktionen Arbeitslosigkeit in Hamburg Armut in Deutschland Armut in Europa Armut in Hamburg Atomkraft Nein Danke Bundestagswahl 2013 Debatten im Deutschen Bundestag Deutschland im Umbruch Deutschlands neue Arbeitswelt DGB Die Absageschreiben der Arbeitgeber Die Linke Die Linke Hamburg Die Linke Hamburg Veranstaltungshinweise Die Tafeln Direkte Demokratie ehemalige Heimkinder Ehrenamt Ein-Euro-Jobs Erwerbslosenforum Freitodbegleitung Gerecht geht anders in Kiel Gestorben Gesundheitspolitik Griechenland und kein Ende Grundeinkommen Hartz IV Hartz IV; Arbeitslosigkeit in Deutschland; Sanktionen Hartz IV in Hamburg Hartz IV Urteil Hetze gegen Arbeitslose In Deutschland tut sich was Institut Solidarische Moderne Krach schlagen statt Kohldampf schieben Kulturloge Hamburg Liebe Marcel Kallwass Meine Musik Mietwucher Moin Moin Montagsdemo Occupy Piratenpartei Politikverdrossenheit Politische Intervention Programmhinweise Sanktionen Sanktionsmoratorium Schuldenkrise in Deutschland Sozialer Sprengstoff Sozialstaatsdebatte Sozialwacht Dresden Sparpaket Sterbehilfe Stuttgart 21 Veranstaltungshinweise Wahlen in Hamburg 2011 Was ist Revolution WDR 5 Wohnungsnot in Deutschland Zeitarbeit - Moderne Sklaverei Zwangsverrentung
Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

Der Blogwart 2.0

Wollte ursprünglich mal über nette Hobbies schreiben, bin dann aber in der "Twilight Zone" des politischen Alltags gelandet.

Sozialsystem Schweiz

Eine unzensierte Kommunikation zwischen einem Sozialhilfeempfänger und dem Sozialamt Bern und Ämter. Dieses Archiv (Mirror1) ist den BGE Generationen gewidmet (Quelle: tapschweiz.blogspot.ch)

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

%d Bloggern gefällt das: